Haikos Blog Blog von Haiko Hertes zu allen Themen rund um Microsoft und Datacenter

28Apr/190

Global Azure Bootcamp 2019 – Slides und Recording meiner Session

Für alle Interessierten gibt es hier die Slides und das Recording meiner gestrigen Session zu "DevOps mit OpenSource Tools" auf dem Global Azure Bootcamp 2019:

Recording auf YouTube:

Die URL dazu ist https://youtu.be/gqAKGJWeDVY

Slides:

https://1drv.ms/b/s!ArnVhBG12m2DmO8XqGRXX36qns7GvQ

22Apr/190

Am Samstag beim Global Azure Bootcamp

Wer kommenden Samstag den 27. April 2019 noch nichts vor hat, dem sei das Global Azure Bootcamp, welches weltweit gleichzeitig an wahnsinnig vielen Orten stattfindet, nahegelegt.

Ich selbst werde in Jena sein, um beim dortigen Bootcamp über Opensource DevOps zu sprechen.

Die folgende Agenda mit spannenden Vorträgen erwartet euch dort:

10:00-10:15 Uhr – Begrüßung
10:15-11:15 Uhr – „Azure Governance – Das Regelwerk für Azure“ – Eric Berg
11:15-11:30 Uhr – Kaffeepause
11:30-12:30 Uhr – „Azure Kubernetes Services (AKS) und Azure DevOps“ – Mark Blume
12:30-13:00 Uhr – Mittag
13:00-14:00 Uhr – “Azure DevOps – aber in OpenSource” – Haiko Hertes
14:00-14:15 Uhr – Kaffeepause
14:15-15:15 Uhr – „Machine Learning in der Cloud mit Azure Machine Learning Service“ - Stefan Hellfritzsch

Wer mehr über das Global Azure Bootcamp und die anderen Locations erfahren möchte, der kann dies hier tun:
https://global.azurebootcamp.net/

Ich würde mich freuen, das eine oder andere bekannte Gesicht in Jena zu sehen.

8Apr/190

Microsoft Edge Browser mit Chromium Technologie als Preview verfügbar

Für mich als langjähriger Chrome-User war es eine klasse Ankündigung – der nächste Microsoft-Browser würde auf der Chromium-Plattform aufbauen. Nun gibt es endlich eine Preview-Version zum Ausprobieren:

image

Der Download geht am besten über die offizielle Edge Insider Landingpage:

https://www.microsoftedgeinsider.com/en-us/

Viel Spaß beim Ausprobieren!

7Apr/190

PowerShell 7 anstatt 6.3 – und wie es weitergeht

Vor wenigen Tagen hat Steve Lee, Principal Software Engineer Manager für PowerShell, in einem umfangreichen Blog-Post dargestellt, wie es mit PowerShell weitergeht, und warum das nächste Release PowerShell 7 und nicht PowerShell 6.3 heißen wird. Die neue PowerShell Version wird dann auf .NET Core 3.0 basieren.

Im Post ist zu lesen, das abhängig von der Integration von PowerShell und .NET Core 3, eine erste Version von PowerShell 7 im Mai zu erwarten ist. Wir dürfen also gespannt sein!

16Feb/190

YouTube Videos zu Microsoft Azure

Wie ihr ggf. dem ein- oder anderen Blog-Artikel hier entnehmen könnt, beschäftige ich mich seit einigen Monaten sowohl berufsbedingt als auch aus eigenem Interesse mit Microsoft Azure. Als logische Konsequenz daraus habe ich jetzt bereits einige erste YouTube Videos aus diesem Umfeld aufgezeichnet und veröffentlicht. Ihr findet diese hier:

azure

Konkret geht es in den ersten Videos um ARM Templates und Azure CDN – weitere werden folgen! Schaut mal rein – ich freue mich auf Kommentare, Fragen und Likes! Smiley

 

https://www.youtube.com/playlist?list=PLPK8RW8p4Ok_g5ojGI6Lq80POQRRscRpz

19Dez/180

Azure / PowerShell – Die App Settings mehrerer / aller Web Apps exportieren

Jüngst wollte ich mir den Überblick über alle App Settings der vielen Web Apps, die wir einsetzen, und deren Werten verschaffen und dabei auch schauen, ob die Settings in allen Entwicklungs-Stages gleich bzw. analog passend sind. Dazu habe ich ein PowerShell Skript geschrieben, was alle Web Apps in allen aufgeführten Ressource Groups prüft und deren App Settings in ein gemeinsames CSV File exportiert:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
# Adjust theese as needed
 
# Change this to the subscription you want to query
$SubscriptionId = "1234567-890123-132312312"
 
# Name the RG's here, that you want to check
[string[]]$ResourceGroups = "RG-A","RG-B","RG-C"
 
### no changes needed below ###
 
Connect-AzureRmAccount -Subscription $SubscriptionId
Set-AzureRmContext -SubscriptionId $SubscriptionId
 
$AllSettings = @()
[string[]]$AllURLs = $null
 
# Iterate over all RGs
Foreach($RG in $ResourceGroups)
{
    Write-Host "$RG..."
    # Get all WebApps in this RG
    $AllWebAppsInRG = Get-AzureRmWebApp -ResourceGroupName $RG
    Foreach($WebApp in ($AllWebAppsInRG))
    {
        Write-Host "$($WebApp.SiteName)..."
        $webAppObject = Get-AzureRmWebApp -ResourceGroupName $RG -Name $($WebApp.SiteName)
        $AppSettings = $webAppObject.SiteConfig.AppSettings
        $AllURLs += $WebApp.DefaultHostName
 
        ForEach($Setting in $AppSettings)
        {
            Write-Host "$($Setting.Name)"
            $SettingObject = New-Object PSCustomObject
            $SettingObject | Add-Member -Type NoteProperty -Name "Ressource Group" -Value $RG
            $SettingObject | Add-Member -Type NoteProperty -Name "WebApp Name" -Value $($WebApp.SiteName)
            $SettingObject | Add-Member -Type NoteProperty -Name "WebApp URL" -Value $($WebApp.DefaultHostName)
            $SettingObject | Add-Member -Type NoteProperty -Name "Setting Name" -Value $($Setting.Name)
            $SettingObject | Add-Member -Type NoteProperty -Name "Setting Value" -Value $($Setting.Value)
            $AllSettings += $SettingObject
        }
 
    }
 
}
 
$AllSettings | ConvertTo-Csv -Delimiter ";" -NoTypeInformation | Out-File "AllAppSettings.csv"

 

Danach sind die Settings alle in der Datei AllAppSettings im aktuellen Verzeichnis, und zwar so, dass man die Datei direkt in Excel öffnen kann. Viel Spaß beim Ausprobieren!

29Nov/180

Azure – Portal ermöglicht jetzt auch DENY für Berechtigungen / IAM / RBAC

Bis gestern kannte das Azure Portal nur die Möglichkeit, Berechtigungen zu gewähren (ALLOW). Seit heute kann man nun (neben der neuen Möglichkeit, sich die effektiven Berechtigungen eines Users anzeigen zu lassen, die sich aus Vererbung und co. ergeben) auch Berechtigungen explizit entziehen (DENY). Dadurch wird es jetzt viel einfacher möglich, einem Account z.B. Rechte auf "alles" außer einem bestimmten Bereich zu geben. Bisher war es nicht möglich, jemandem z.B. zum Contributor auf einer Subscription zu machen, aber zu verhindern, dass er in eine bestimmte Ressource Group schauen kann. Dies ist nun möglich:

 

 

 

 

 

 

Immer wieder schön, wenn man über Nacht neue Features bekommt und diese dann entdeckt 🙂 Viel Spaß beim Ausprobieren...

1Jul/180

Zum dritten Mal in Folge Microsoft MVP

Es ist geschafft – zum dritten Mal in Folge hat mich Microsoft zum MVP ernannt. Dafür möchte ich Danke sagen – danke an alle, die meinen Blog hier lesen, meine Youtube Videos schauen oder an meinen Community-Treffen teilnehmen. Ihr seid es, die diesen Award mit Leben füllen und ihn möglich machen.

mvp

Gleichzeitig beglückwünsche ich alle anderen MVPs, die es geschafft haben, Ihren Aware zu erneuern oder neu ins Programm aufgenommen worden! Well deserved..

11Jun/180

Azure – Application Settings von einem App Service zu einem anderen Kopieren

Wenn man beispielsweise für Entwicklung, Test und andere Zwecke Kopien einer Azure Web App benötigt oder zumindest initial die Settings übernehmen will, kann das, bei einer längeren Liste von Settings, ein recht hoher manueller Aufwand werden. Um diesen zu umgehen, habe ich ein entsprechendes PowerShell-Skript geschrieben. Dieses kopiert alle Settings und deren Werte von einer benannten Web App auf eine andere. Dabei sind die Ressource Groups und die Namen der Web Apps anzugeben.

Hier das Skript im Textlaut:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
# Adjust theese as needed
 
$SubscriptionId = "FILLINSUBSCRIPTIONID"
 
$ResourceGroupSource = "FILLINRGOFSOURCEWEBAPP"
$ResourceGroupTarget = "FILLINRGOFDESTWEBAPP"
 
$WebAppSource = "FILLINSOURCEWEBAPP"
$WebAppTarget = "FILLINDESTWEBAPP"
 
### no changes needed below ###
 
Connect-AzureRmAccount -Subscription $SubscriptionId
Set-AzureRmContext -SubscriptionId $SubscriptionId
 
$webAppSource = Get-AzureRmWebApp -ResourceGroupName $ResourceGroupSource -Name $WebAppSource 
 
# Get reference to the source app settings
$AppSettingsSource = $WebAppSource.SiteConfig.AppSettings
 
# Create empty Hash table variable for App Settings
$AppSettingsTarget = @{}
 
# Copy over all Existing App Settings to the Hash table
ForEach ($AppSettingSource in $AppSettingsSource) {
    $AppSettingsTarget[$AppSettingSource.Name] = $AppSettingSource.Value
}
 
# Save Connection Strings to Target Web App
Set-AzureRmWebApp -ResourceGroupName $ResourceGroupTarget -Name $WebAppTarget -AppSettings $AppSettingsTarget
Write-Host "Done!"

Viel Spaß damit!

13Jan/180

PowerShell Core 6.0: Generally Available (GA)

Wie Microsoft vor wenigen Tagen berichtet hat (siehe Blogartikel), ist PowerShell Core 6.0 seit dem 10.01.2018 GA und wird von Microsoft voll supported!

Den Download für PowerShell Core 6.0 findet man hier:

PowerShell Core für Windows

PowerShell Core für Linux / macOS

Microsoft empfiehlt das Entfernen alter PS Core Versionen und eine saubere Neuinstallation:

sudo apt remove powershell && sudo apt-get install powershell

Die Liste der unterstützen Betriebssysteme ist lang:

  • Windows 7, 8.1, and 10
  • Windows Server 2008 R2, 2012 R2, 2016
  • Windows Server Semi-Annual Channel
  • Ubuntu 14.04, 16.04, and 17.04
  • Debian 8.7+, and 9
  • CentOS 7
  • Red Hat Enterprise Linux 7
  • OpenSUSE 42.2
  • Fedora 25, 26
  • macOS 10.12+

Wichtig ist ein Hinweise am Ende des Artikels:

Windows PowerShell 3.0, 4.0, and 5.1 will continue to be supported on supported versions of Windows and Windows Server.
(Note: While Windows PowerShell 2.0 is still in support, it has been deprecated, and it’s recommend that workloads be migrated to newer versions of PowerShell.)

Für Windows PowerShell ab Version 3.0 gibt es also weiterhin Support – aber Neuerungen/Verbesserungen darf man hier wohl nicht mehr erwarten.

Viel Spaß beim Ausprobieren!