Haikos Blog Blog von Haiko Hertes zu allen Themen rund um Microsoft und Datacenter

28Nov/170

PowerShell: Alte Offline-Backups von Windows Server Sicherung entfernen

Mir ist kürzlich bei einem Server das Sicherungsziel der täglichen Windows Serversicherung gestorben, da dieser (sehr einfache) Hyper-V-Server nur auf eine USB-Disk sichert, deren Speicherplatz per iSCSI an die VMs durchgereicht wird. Dies hat zur Folge, dass die Windows Serversicherung die dort abgelegten Sicherungen für alle Ewigkeit weiterhin anzeigt und mitzählt. Bei dem Versuch einer Wiederherstellung von Daten auf der gestorbenen Platte würde angezeigt werden, dass das Sicherungsziel offline ist und man hätte die – praktisch nicht mehr umsetzbare – Möglichkeit, die Daten verfügbar zu machen.

wsbkp1

Wenn man jetzt die Infos über die nicht mehr vorhandenen Sicherungen löschen will, um eine saubere “Statistik” zu haben, kann man sich eines PowerShell-Cmdlets bedienen: Remove-WBBackupSet.

Der Aufruf dazu sieht so aus:

Remove-WBBackupSet –MachineName SERVERNAME -KeepVersions 4

Der Parameter –KeepVersions gibg dabei an, wieviele der letzten Sicherungen man behalten möchte. Alternativ kann man mit –DeleteOldest die X ältesten Sicherungen entfernen.

wsbkp2

Bei dem Aufruf wird es aber sehr wahrscheinlich zu vielen Fehlern kommen, wie man im Screenshot sieht. Da die Sicherungen nicht mehr erreichbar sind, das Cmdlet aber eigentlich die Files dazu löschen würde, muss man sich hier zusätzlich des –Force Parameters bedienen:

wsbkp3

Dabei wird die Tatsache, dass die Sicherungen auf der ausgefallenen Platte nicht mehr erreichbar sind, ignoriert und nur der Verweis auf diese Sicherungen entfernt.

Mit dem Aufruf Get-WBBackupSet kann man sich nochmal ausgeben lassen, wieviele Sicherungen Windows Server Backup “kennt”:

wsbkp4

22Nov/170

Hyper-V: Welcher Host ist am besten für eine neue VM geeignet?

Mir stellt sich im Administrations-Alltag immer wieder die Frage, welcher unserer Hyper-V-Hosts derzeit am besten für eine neue VM geeignet ist (Nein, wir verwenden leider kein VMM…). Anstatt aber dabei jedes Mal jeden Host hinsichtlich seiner freien Ressourcen “abzuklappern”, habe ich mir ein entsprechendes PowerShell-Skript geschrieben, was eine passende Function bereithält. Ihr könnt das Skript gerne für eure Zwecke anpassen oder direkt so übernehmen.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
$AllHyperVHosts = "HostNr1","HostNr2","HostNr3"
 
function Get-HyperVHostInfo([string]$HyperVHost)
{
 
    $vCores = ((Get-VM -ComputerName $HyperVHost).ProcessorCount | Measure-Object -Sum).Sum
 
    $Property = "numberOfCores", "NumberOfLogicalProcessors"
    $CPUs = Get-Ciminstance -class Win32_Processor -Property  $Property -ComputerName $HyperVHost| Select-Object -Property $Property 
    $Cores = ($CPUs.numberOfCores | Measure-Object -Sum).Sum
    $logCores = ($CPUs.NumberOfLogicalProcessors | Measure-Object -Sum).Sum
 
    $os = Get-Ciminstance Win32_OperatingSystem -ComputerName $HyperVHost
    $MemFreePct = [math]::Round(($os.FreePhysicalMemory/$os.TotalVisibleMemorySize)*100,2)
 
    $object = New-Object -TypeName PSObject
    $object | Add-Member –MemberType NoteProperty –Name PhysicalCores –Value $Cores
    $object | Add-Member –MemberType NoteProperty –Name LogicalCores –Value $logCores
    $object | Add-Member –MemberType NoteProperty –Name VirtualCores –Value $vCores
    $object | Add-Member –MemberType NoteProperty –Name MemTotalGB -Value ([int]($os.TotalVisibleMemorySize/1mb))
    $object | Add-Member –MemberType NoteProperty –Name MemFreeGB -Value ([math]::Round($os.FreePhysicalMemory/1mb,2))
    $object | Add-Member –MemberType NoteProperty –Name MemFreePct -Value $MemFreePct
 
    Return $object
}
 
ForEach($OneHost in $AllHyperVHosts)
{
    $HostData = Get-HyperVHostInfo -HyperVHost $OneHost
 
    Write-Host "$OneHost has $($Hostdata.PhysicalCores) physical cores, $($Hostdata.LogicalCores) logical cores and $($Hostdata.VirtualCores) virtual cores are used in all VMs overall." -ForegroundColor Yellow
    Write-Host "The Core:vCore ratio is `t`t1:$([math]::Round(($Hostdata.VirtualCores) /  ($Hostdata.PhysicalCores),2))"
    Write-Host "The Log.Core:vCore ratio is `t1:$([math]::Round(($Hostdata.VirtualCores) /  ($Hostdata.LogicalCores),2))"
    Write-Host "The system has $($Hostdata.MemFreeGB)GB of free memory and $($Hostdata.MemTotalGB)GB memory at all, which is $($Hostdata.MemFreePct)% free"
    Write-Host ""
 
}
Write-Host "The conservative approach for logical cores is `t1:8 "

 

Eine Beispielausgabe sieht dann so aus:

hyperv1