Haikos Blog Blog von Haiko Hertes zu allen Themen rund um Microsoft und Datacenter

26Apr/172

Office 365 – E-Mail-Adressen von neuen Benutzern aus on-premise AD falsch

Wenn man mit Azure AD Sync arbeitet und einen neuen Mitarbeiter im lokalen on-premise Active Directory anlegt, dann kann es einem passieren, dass dieser im Office 365 Portal eine *.onmicrosoft.com E-Mail-Adresse als primäre Mailadresse bekommt, selbst wenn man im AD-Konto die richtige Adresse eingetragen hat:

o365_1

Das lässt sich über das Office 365 Admin-Portal auch nicht ändern, da der Benutzer eben aus dem lokalen AD synchronisiert wird:

o365_2

Der Trick besteht darin, im lokalen AD das Attribute “proxyAddresses” zu erweitern (entweder ist es leer oder es enthält bereits einen Eintrag “x500:/o=…”).

Der neue Eintrag muss mit “SMTP:” (Großbuchstaben und den Doppelpunkt nicht vergessen) gefolgt von der gewünschten E-Mail-Adresse (ohne Leerzeichen) bestehen:

o365_4

Nach der nächsten Synchronisierung sollte es dann auch in Office 365 passen! Viel Spaß damit…

 

Nachtrag: In meinem Fall existiert kein on-premise Exchange Server! Wenn ihr einen solchen doch habt, dann verändert ihr mit der Änderung des AD-Attributes natürlich auch dort die Mailadresse...