Haikos Blog Blog von Haiko Hertes zu allen Themen rund um Microsoft und Datacenter

19Jan/150

Stand-alone DHCP-Server plus DHCP-Server in Domäne gleich Problem?!

Wenn man einen DHCP-Server betreibt, dann sollte dies bevorzugter Weise in einer Domäne geschehen – also mit dem DHCP-Server als Mitglied des Active Directory. Dort benötigt dieser eine Autorisierung, welche dafür sorgt, dass dieser Server dann auf eingehende Anfragen (DHCP Request) reagiert. Solange er nicht autorisiert ist, vergibt er auch keine Adressen. Soweit so gut.

Wenn man einen DHCP-Server NICHT in Active Directory integriert, kann man ihn auch nicht autorisieren, er verrichtet dennoch seine Dienste – bis er auf einen autorisierten Server trifft!

Dann nämlich wird der nicht autorisierte Server (der nicht Mitglied der Domäne ist) seinen Dienst einstellen und selbst wenn man ihn wieder manuell aktiviert sich sofort wieder abschalten.

dhcp_rogue_2

dhcp_rogue_1

Damit ist es also nicht so ohne Weiteres möglich, zwei DHCP-Server im selben Netz zu betreiben. Nun kann es aber sein, dass genau das gewünscht ist – weil die Server z.B. Adressen für unterschiedliche MAC-Adressen verteilen. Hier muss man also eingreifen und den nicht-autorisierten DHCP Server daran hindern, sich abzuschalten.

Das “Zauberwort” hier heißt “Rogue Detection” – und genau die muss deaktiviert werden.

Dies geht nicht über eine GUI, sondern muss über eine Registrierungswert geändert werden. Dieser heisst

KEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\DHCPServer\Parameters
\DisableRogueDetection

dhcp_rogue_3

Mittels des folgenden Aufrufs lässt sich der Eintrag recht schnell anlegen:

reg add HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Services\DHCPServer\Parameters /v DisableRogueDetection /t REG_DWORD /d 1

Dieser Schlüssel ist sehr oberflächlich in folgendem KB-Artikel bei Microsoft beschrieben:

https://support.microsoft.com/kb/949530

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Ich stimme zu.

CAPTCHA image
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Noch keine Trackbacks.