Haikos Blog Blog von Haiko Hertes zu allen Themen rund um Microsoft und Datacenter

28Okt/130

SCCM: Deinstallation von Anwendungen – die einfache Variante

Seit Configuration Manager 2012 gibt es neben den “Paketen” auch die “Anwendungen”, die bei denen man zusätzlich zur Installation auch gleich die Möglichkeit der Deinstallation integrieren kann. Will man nun beide Wege sinnvoll “automatisieren”, ergibt sich häufig, dass es eine Installations- und eine Deinstallations-Sammlung gibt. Wenn man nun einen Computer in die Installations-Sammlung aufnimmt, wird die entsprechende Software auf dem Gerät installiert. Entfernt man den Client aus der Installations-Sammlung, so wird die Anwendung aber nicht automatisch deinstalliert, man müsste nun erst den CLient in die Deinstallations-Sammlung aufnehmen. Diesen Prozess kann man etwas vereinfachen:

Die Software “Adobe Reader” wurde 2x bereitgestellt – einmal für die Installation und einmal für die Deinstallation:

sccm_uninstall1

Der Trick ist nun, die Deinstallations-Sammlung über Mitgliedschaftsregeln automatisch befüllen zu lassen, und zwar so, dass das gewünschte Gerät, sobald man es aus der Installations-Sammlung entfernt hat, in die Deinstallations-Sammlung wandert – und das automatisch.

Dazu hinterlegt man an der Deinstallations-Sammlung Mitgliedschaftsregeln nach dieser Form:

sccm_uninstall2

Nun wird die Software also auf allen Geräten entfernt, die nicht in der Installations-Sammlung enthalten sind. Dadurch wird das Handling vereinfacht:

  • Gerät in Installations-Sammlung: Installation wird durchgeführt, wenn Software noch nicht vorhanden ist
  • Gerät NICHT in Installations-Sammlung: Deinstallation wird durchgeführt, falls Software vorhanden ist
1Okt/130

Problem bei der Installation des DHCP-Servers unter Windows Server 2012, Fehler 0x800f0922

Ein Kollege bat mich, mir ein Problem bei einem DHCP-Server anzusehen. Dieser ließ sich nicht mehr starten und auch ein Entfernen der Rolle brachte insofern keine Abhilfe, da sich die Rolle nicht mehr neu installieren ließ. Es wurde immer der Fehler 0x800f0922 gemeldet:

dhcp-error1

Der Fehler ließ sich auch nicht durch eine Reparatur des Komponentenspeichers mittels “dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth” beheben.

Eine genauere Analyse zeigte schließlich, dass der Ordner “C:\Windows\System32\DHCP” einen Teil seiner NTFS-ACLs verloren hatte (Vollzugriff bestand nur für eine unbekannte SID statt für “DHCPServer”).

dhcp-error2

Nachdem dies korrigiert war, konnte der Ordner gelöscht werden und schlussendlich ließ sich dann auch die DHCP-Rolle wieder sauber installieren!

So sollten dann die ACLs für den DHCP-Folder aussehen:

dchp-error3