Haikos Blog Blog von Haiko Hertes zu allen Themen rund um Microsoft und Datacenter

27Okt/150

SCCM 2012 R2 / 2016: Übersicht meiner HowTo’s und Videos

Da ich in den letzten Monaten immer wieder Artikel und Videos verschiedenen Themen des SCCM geschrieben bzw. produziert habe, möchte ich diese hier gerne übersichtlich verknüpfen und diesen Artikel auch bei Bedarf künftig aktualisieren.

Das sind sie also nun, meine SCCM-Artikel und Videos:

 

Bezeichnung des Artikels / Videos Typ
Installation des SCCM 2012 R2 in einer Single-Server-Lösung Video
Installation des SCCM 2016 TP2 inkl. Herstellen der Voraussetzungen Video
Download der Voraussetzungsdateien / Prerequisite Files von einem anderen Server, um diese dann für einen künftigen SCCM-Server ohne Internetzugang bereitzustellen Artikel
Grundkonfiguration des SCCM 2016 TP2 Video
Wie man mit dem SCCM 2012 R2 Software am Beispiel von Office 2013 auf den Endgeräten ausrollt Artikel
Wie man neue Genehmigungsanforderungen für Software im SCCM 2012 R2 per E-Mail verschickt Artikel
Vereinfachte Deinstallation von Anwendungen in SCCM 2012 R2 Artikel
Einrichtung und Nutzung der Betriebssystembereitstellung / Operating-System-Deployment (OSD) im SCCM 2012 R2 Video
Wie man neben dem PXE von SCCM 2012 R2 noch einen zweiten PXE- / WSUS-Server im Netzwerk parallel betreibt Artikel
Wie beseitigt man den Fehler 0x80070002 während der Betriebssystembereitstellung? Artikel
Logfile für OSD beim SCCM 2012 R2 vergrößern Artikel
Erhöhen des Timeouts für den Neustart nach Fehlern während einer OSD-Installation mit SCCM 2012 R2 Artikel
Verteilen von 3rd-Party-Updates mit Hilfe von System Center Update Publisher (SCUP) und SCCM 2012 R2 Artikel
Wie man Content des SCCM 2012 R2 statt über Netzwerk beispielsweise über USB-Datenträger zu den DPs bekommt (Vorabbereitgestellte Inhalte / Content Prestaging) Artikel
Inhalt des DP (SCCMContenLib) auf ein anderes Laufwerk verschieben Artikel
Hinzufügen von Linux-Clients zu einer SCCM 2012 R2 Umgebung inkl. Installation des Agents Artikel
PowerShell-Parser für das Ergebnis-Log einer OSD Artikel
PowerShell-Skript, um zentral herausfinden zu können, für welche TaskSequenzen welche Pakete auf welchen Verteilungspunkten (DP) fehlen Artikel

Letzter Stand der Aktualisierung: 27.10.2015

Viel Spaß damit!

21Okt/150

Windows 10: VPN-Verbindungen nutzen immer Remote-Gateway

Unter früheren Windows-Versionen konnte man bei VPN-Verbindungen noch den gesamten IPv4-Teil konfigurieren. Dort gab es eine Option “Standardgateway für das Remotenetzwerk verwenden”, die man abschalten konnte:

43e8230241a19524c77c2973e1ce137b

Standardmäßig war/ist diese Option eingeschaltet und sorgt dafür, dass SÄMTLICHER Datenverkehr über das Remote-Netz geleitet wird, auch das, was eigentlich “DIREKT” ins Internet gehen könnte. Der Vorteil dabei ist, dass der Traffic vom eigenen Endgerät bis zum Firmennetzwerk verschlüsselt ist, was insbesondere dann nützlich ist, wenn man in einem Internetcafe oder Hotel-WLAN sitzt und nicht klar ist, wer den Verkehr mithören kann.

Will man nun auf einem Windows 10 Client dieses Verhalten ändern – also erreichen, dass nur Traffic, der für das Remote-Netzwerk gedacht ist, über VPN geht, der Rest direkt ins Internet, müsste man diesen Haken entfernen, was bei Windows 10 nicht mehr geht, da sich die IPv4-Optionen der VPN-Verbindung nicht mehr öffnen lassen.

Was man aber tun kann, ist dieses Verhalten mit Hilfe der PowerShell herbeizuführen, und zwar mit diesem Aufruf:

123

Damit wird für alle VPN-Verbindungen das “Split-Tunneling” aktiviert, was eben diesem Haken entspricht.

Hier der Aufruf nochmal zum direkt Kopieren:

1
 Get-VpnConnection | Set-VpnConnection -SplitTunneling $True

456

20Okt/150

SCCM 2012 R2: Server ohne Internet / Download der Prerequiste-Files

Da ich heute im SCCM-Kurs danach gefragt wurde, und auch länger nichts mehr geschrieben habe, heute ein kurzer Artikel aus der SCCM-Welt…

Während des Setups vom System Center Configuration Manager 2012 bzw. 2012 R2 müssen einige Prerequisite-Files heruntergeladen werden:

setupdl0

Diese Dateien umfassen u.a. Sprachdateien, Silverlight, SQL Express und andere “Hilfsdateien” die der SCCM für sich oder seine Clients benötigt:

setupdl0a

Alternativ kann man umschalten auf “bereits heruntergeladene Dateien”. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn der künftige Standortserver keinen Internetzugang hat. Doch woher kommen diese Dateien dann? Sicher, man könnte sich auf einem anderen Server MIT Internetzugang soweit durch das Setup klicken, dass man dort die Dateien herunterladen kann. Was aber, wenn man KEINEN Server mit Internetzugang hat?

Dafür gibt es eine Lösung: SetupDL.exe!

Diese Anwendung befindet sich auf der SCCM-DVD in SMSSETUP\BIN\x64: (Mit SHIFT-RECHTSKLICK kann man sich “den Pfad kopieren”)

setupdl1

Entweder kann die Anwendung per Doppelklick…

setupdl3

… oder per Kommandozeile gestartet werden:

setupdl4

Durch Angabe eines Zielpfades beginnt der Download der Dateien (ca. 650MB):

setupdl5

Anschließend kann man diese Dateien für den künftigen SCCM-Siteserver zur Verfügung stellen…