Haikos Blog Blog von Haiko Hertes zu allen Themen rund um Microsoft und Datacenter

13Jan/180

PowerShell Core 6.0: Generally Available (GA)

Wie Microsoft vor wenigen Tagen berichtet hat (siehe Blogartikel), ist PowerShell Core 6.0 seit dem 10.01.2018 GA und wird von Microsoft voll supported!

Den Download für PowerShell Core 6.0 findet man hier:

PowerShell Core für Windows

PowerShell Core für Linux / macOS

Microsoft empfiehlt das Entfernen alter PS Core Versionen und eine saubere Neuinstallation:

sudo apt remove powershell && sudo apt-get install powershell

Die Liste der unterstützen Betriebssysteme ist lang:

  • Windows 7, 8.1, and 10
  • Windows Server 2008 R2, 2012 R2, 2016
  • Windows Server Semi-Annual Channel
  • Ubuntu 14.04, 16.04, and 17.04
  • Debian 8.7+, and 9
  • CentOS 7
  • Red Hat Enterprise Linux 7
  • OpenSUSE 42.2
  • Fedora 25, 26
  • macOS 10.12+

Wichtig ist ein Hinweise am Ende des Artikels:

Windows PowerShell 3.0, 4.0, and 5.1 will continue to be supported on supported versions of Windows and Windows Server.
(Note: While Windows PowerShell 2.0 is still in support, it has been deprecated, and it’s recommend that workloads be migrated to newer versions of PowerShell.)

Für Windows PowerShell ab Version 3.0 gibt es also weiterhin Support – aber Neuerungen/Verbesserungen darf man hier wohl nicht mehr erwarten.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

6Aug/170

PowerShell Core–Installation unter Debian Linux

In nächster Zeit möchte ich mich mehr mit dem Thema “PowerShell Core” (also PowerShell 6.0, der Version auf Grundlage von .NET Core, die auf Linux, Unix  und MacOS läuft) beschäftigen. Den Einstieg soll die Installation der PowerShell Core unter Debian Linux machen.

Zunächst brauch man eine unterstütze Linux-Version. Aktuell sind das:

  • Ubuntu 14.04
  • Ubuntu 16.04
  • CentOS 7
  • OpenSUSE 42.1
  • Arch Linux
  • RHEL 7.2/7.3
  • Debian 8
  • MacOS 10

Konkret für Debian bedeutet das, dass man “old stable” (Jessie) benutzen muss, weil Debian 9 “Stretch” noch nicht unterstützt wird.

Nach der frischen Installation von Debian 8 braucht man sinnvollerweise noch folgende Pakete:

  • sudo (Dazu muss man sich ggf. als root einloggen!)
  • SSH (damit der Zugang und das Übertragen der URLs einfacher wird)
  • curl
  • apt-transport-https

Diese Pakete installiert man am einfachsten mit

sudo apt-get update
sudo apt-get install openssh-server curl apt-transport-https –y

Nun können die Vorbereitungen und die eigentliche PowerShell-Installation durchgeführt werden:

# Import der GPG Schlüssel für das MS Repository 
curl https://packages.microsoft.com/keys/microsoft.asc | sudo apt-key add -
 
# Registrierung des Microsoft Repositories
curl https://packages.microsoft.com/config/debian/8/prod.list | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/microsoft.list
# Oder alternativ:
# curl https://packages.microsoft.com/config/ubuntu/14.04/prod.list | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/microsoft.list
 
# Update mit apt-get
sudo apt-get update
 
# Installation von PowerShell
sudo apt-get install -y powershell
 
# Start der PowerShell Core
powershell

 

Hierzu noch ein paar Screenshots:

 

2017-08-05 (1)

2017-08-05

ps_core_3

ps_core_4

Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren!