Haikos Blog Blog von Haiko Hertes zu allen Themen rund um Microsoft und Datacenter

1Mai/110

Kurzbericht zum Offizierslehrgang a.d.W. Teil 2 in Hammelburg (ROL2)

Dieser Lehrgang liegt nun bereit einige Monate zurück, daher ein Bericht aus meiner Erinnerung, sicher nicht ganz vollständig, aber "besser als nichts"...

Der Lehrgang begann für uns an einem Montag Ende November an der Infanterieschule in Hammelburg. Der Hörsaal war sehr durchmischt, alle Dienstgradgruppen (außer Offizieren natürlich) waren vertreten, ebenso die vielfältigsten Studienrichtungen.

Hauptschwerpunkte des Lehrgangs waren Taktik und Recht. Dazu wurden die meisten Unterrichte abgehalten und auch die Prüfungen geschrieben. In Recht ging es um das HVR sowie um das UZwgBw, in Taktik um das Führen auf Verbandsebene. Hierzu gab es verschiedene Unterrichte, u.a. auch von einem Pionierstaabsoffizier und einem Stabsoffizier der Heeresflieger. Beide sollten uns die Möglichkeiten aufzeigen, die die jeweiligen Truppengattungen haben, damit wir ein Bild bekommen, welche Dienstleistungen man hier anfordern könnte.
Der Taktiklehrer hat uns in seiner recht einmaligen Art das Thema Taktik sehr lebhaft dargebracht, dabei waren nur geringe Vorkenntnisse aus dem ROL1 nötig. Als Abschluss haben wir dann passend zu einer Lage diverse Operationspläne an der Karte entworfen und diese dann im Gelände noch einmal angeschaut. Dabei konnten wir ein sehr gutes Bild gewinnen, wie sich die von uns geplanten eigenen und gegnerischen Verbände im Gelände bewegen werden und in wie weit unser Plan "brauchbar" war.

Zusätzlich gab es eine Unterrichtseinheit zum Thema "Methodik und Didaktik", nach der wir dann auch selber einen Kurzvortrag zu einem vorgegebenen Thema erstellen und halten mussten. Dieser wurde dann bewertet.

Da wir das "Glück" hatten, der scheinbar einzige verfügbare "Haufen" von Soldaten gewesen zu sein, kam uns die Ehre zu Teil, zu einem Gelöbnis für zivilie Angestellte des Bundes, die in den Einsatz gehen werden, den Ehrenzug zu stellen. Daher wurde jeden Tag nach Dienst noch eine Einheit Formaldienst eingeschoben, immerhin mussten einige das Marschieren scheinbar neu lernen. Dazu kam noch "Formaldienst mit Gewehr", für die meisten wohl (zumindest in der praktizierten Art) neu.

Als kleine Abwechslung haben wir uns den GTK Boxer angeschaut, der sich in Hammelburg zur Schulung der Truppe befand sowie den Beschussgarten auf dem Übungsplatz. Ebenso unternahmen wir eine Begehung Bonnlands, um einen Blick für das Gefecht in Ortschaften zu bekommen.

Der Bericht ist noch nicht ganz fertig und wird noch (hoffentlich bald) ergänzt...

veröffentlicht unter: Allgemein, Bundeswehr, ROA, ROL2 keine Kommentare